#1 Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von Bub 20.02.2017 13:51

Hi Leute...........

Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten? war heute bei einem Pfeifen Händler in Landshut. Und habe nach einem neuen Rauchgerät geschaut, aber leider empfehlen die ja nur Pfeifen die über 100-120 Euro liegen.
Der Verkäufer meinte alles andere wäre Schrott.
Mit dieser Aussage war ich natürlich nicht ganz einverstanden !!!! und habe das Haus ohne neue Pfeife verlassen.

Meine Frage: da es ja auch Pfeifen unter dieser Preisklasse gibt, auf was man schauen soll um eine gut Pfeife zu erwerben.


Danke Bub

#2 RE: Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von Aeskulap 20.02.2017 15:50

avatar

1. Bin ich der Meinung, dass man eine Serienpfeife um 50 oder 60 Euro schon kaufen kann.
2. In erster Linie muss sie dir gefallen!
3. Die Zuglochbohrung sollte der tiefste Punkt in der Brennkammer sein.
4. Spots sind nicht schön, aber wenn sie nicht grade durchgehen sind sie nur ein optischer Mangel.
5. Die Brennkammer sollte keine Spots oder dergleichen aufweisen, da kann es schnell mal zum Durchbrenner kommen.

Ich denke, das wars erst mal.

#3 RE: Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von marsmaes 20.02.2017 16:48

avatar

Wenn du dir Pfeifen von Jirsa ansiehst, nur um ein Beispiel zu nennen (will hier keine Reklame machen) die bekommst du so ungefähr ab 45 Euro, da kannst du nichts falsch machen. Sind solide Rauchgeräte.
L.G. Marcel

#4 RE: Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von Afaziel 20.02.2017 17:02

avatar

Vergesst die Corncobs und Tonpfeifen nicht... ich weiß, die laufen preislich außer Konkurrenz, sind aber fabelhafte Rauchgeräte!

#5 RE: Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von TeBe 20.02.2017 17:03

avatar

Zitat von Aeskulap im Beitrag #2
1. Bin ich der Meinung, dass man eine Serienpfeife um 50 oder 60 Euro schon kaufen kann.
2. In erster Linie muss sie dir gefallen!
3. Die Zuglochbohrung sollte der tiefste Punkt in der Brennkammer sein.
4. Spots sind nicht schön, aber wenn sie nicht grade durchgehen sind sie nur ein optischer Mangel.
5. Die Brennkammer sollte keine Spots oder dergleichen aufweisen, da kann es schnell mal zum Durchbrenner kommen.

Ich denke, das wars erst mal.

Zu 3. ...unten und mittig in der Brennkammer

Auch bei Vauen gibt's gute Pfeifen deutlich unter 100 Euro. Ich glaub bei Jogi-wan - Blog hat jemand einen Beitrag über günstige Pfeifen verfasst (Ralligruftie?).

#6 RE: Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von Heinz 20.02.2017 18:22

6. Keine Beize im Pfeifenholm.
7. Wenn miFi: Die Bohrung für den Filter sollte lang genug sein. Lieber Spiel, als dass sich die Pfeife mit Filter nicht schliessen läßt.

#7 RE: Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von Aaron Pipes & Pipe 20.02.2017 18:34

avatar

Hallo Bub,

manche Händler wie auch Pfeifenraucher machen das Thema viel zu kompliziert. Ich versuche mal in einer kurzen Fassung das Thema auf den Punkt zu bringen.

1. Es gibt, gute, schöne Pfeifen, es gibt schlechte schöne Pfeifen, es gibt gute nicht so schöne Pfeifen und es gibt und es gibt schlechte nicht so schöne Pfeifen.

Was ich damit sagen will, das Äussere ist vor allem Geschmacksache... die Inneren Werte und damit der Nutzen der Pfeife als angenehmes Rauchgerät sind erst einmal objektiv wirklich wichtig.

Zu den Inneren Werten zähle ich nicht die Größe, aber das Gewicht. Wenn Du gerne öfter beide Hände frei haben willst beim rauchen, dann achte auf das Gewicht...

Wenn die Pfeife zu schwer ist, dann wird Dir das Probleme machen weil Du dem Hebel zu stark entgegen wirken musst. Wenn die Pfeife zu leicht ist, kann es sein, das diese Dir im Mund "zittert".

Also somit GEWICHT, aber auch das SHAPE. Eine Army oder ähnliches mit gebogenem Mundstück hat dafür einen besseren Schwerpunkt, als zum Beispiel eine Billard mit geradem Mundstück.

2. Mundstückausführung. Eine Pfeife mit Lippenbiss ist so gearbeitet, dass der Rauch eher an den Gaumen strömt beim ziehen und nicht so sehr direkt gegen die Zunge. Wenn Zungenbrand
oder eine etwas schwierige Zahnsituation ein Thema bei Dir ist, dann kann das wichtig sein.

3. Brennraum. Die Größe bestimmt nicht so sehr die Brenndauer, aber je kleiner der Brennraum ist, desto feiner sollte der Tabakschnitt sein. Wenn Du Flakes magst, dann rate ich Dir zu einer Pfeife
mit etwas größerem oder breiterem Brennraum. Flake braucht Platz sonst kannst kannst Du Dir gleich einen größeren Vorrat an Streichhölzern vor Dich auf den Tisch legen. Und der Rauchgenuss
leidet weil das Flake-Flavour sich nicht in der Pfeife entfalten kann.

4. Führe bei der Pfeife einen sauberen Pfeifenreiniger durch das Mundstück, damit Du sehen kannst, ob die Bohrung gerade im Mundstück verläuft.

5. Dann führe einen sauberen Pfeifenreiniger in den Holm bis zum Brennraum ein, damit Du sehen kannst, ob die Bohrung im Brennraum am Boden einliegt. Zwischen dem Pfeifenreiniger und dem Boden des Brennraums
darf kein Spiel, bzw. Abstand sein. Der Pfeifenreiniger muss am Boden aufliegen.

6. Spots sind Äusserlichkeiten, bzw. Eitelkeiten... und sagen nichts über die Rauchqualität der Pfeife aus. Faustregel: Spots sind normal und keine Spots die teure Ausnahme... Allerdings weiß ein guter Hersteller dafür zu
sorgen, dass die Spots nicht augenfällig sind. Oft sind das dann die günstigeren rustizierten oder sandgestrahlten Pfeifen. Auch da hat keinen Einfluss auf die Rauchqualität. Wenn Du eine teure spotfreie Pfeife kaufst,
dann hast Du etwa 5 Köpfe mit Spots bereits mitbezahlt. Bekommst sie aber nicht... :-)

7. Schrott hat weniger etwas mit dem Preis zu tun, sondern mehr damit wo Du die Pfeife kaufst... Bei DanPipe z.Bsp. bekommst Du gute Pfeifen, guten Tabak und gute Beratung (auch am Telefon). Eine gute Pfeife, zum Beispiel eine JIRSA kannst Du dort für unter 50 Euro
bekommen, aber auch bei anderen Händlern die hier im Forum löblich erwähnt werden. Aber lass Dich nicht täuschen... Klar kannst Du im Internet nicht die Bohrung kontrollieren und Gewicht etc. Aber Du hast für die ungerauchte Pfeife ein weites Widerrufsrecht und eine Auswahl die Dir kaum ein Händler vor Ort bietet. Es sei den in einer Grossstadt wie Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Hamburg etc.

So, wenn Du noch Fragen hast... einfach fragen...

PS: Lass Dir als Einsteiger keinen Aromaten als Tabak verkaufen... nimm einen naturnahen Tabak... später kannst Du dann Aromaten ausprobieren.


Gruß,

Aaron

#8 RE: Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von Heinz 20.02.2017 18:51

Nimm alle 14 Punkte dann kannste nix falsch machen, außer Du lässt 7 davon weg !

#9 RE: Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von Michl 20.02.2017 19:25

avatar

Ich gebe Dir auch den Rat, bei Dan Pipe einen Katalog zu ordern.
Da gibt es genug Pfeifen für 100€ , welche auch was taugen.

Aber grundsätzlich sollte man einen Pfeifenkauf nicht überstürzen.
Wenn nicht heute, dann morgen oder übermorgen.
Gut Ding braucht Zeit.

Gruß
Michl

#10 RE: Auf was soll man beim Pfeifen Kauf achten...............????? von Bub 21.02.2017 09:31

Zitat von Michl im Beitrag #9
Ich gebe Dir auch den Rat, bei Dan Pipe einen Katalog zu ordern.
Da gibt es genug Pfeifen für 100€ , welche auch was taugen.

Aber grundsätzlich sollte man einen Pfeifenkauf nicht überstürzen.
Wenn nicht heute, dann morgen oder übermorgen.
Gut Ding braucht Zeit.

Gruß
Michl



Servus Michl,

super Tipp..........Katalog wird zugeschickt

Xobor Ein eigenes Forum erstellen